Mobileye: Al Habtoor Group & Geely

Mobileye hat zwei neue Projekte gestartet – mit der Al Habtoor Group und dem chinesischen Hersteller Geely.

Das zu Intel gehörende Unternehmen Mobileye kooperiert nun mit der Al Habtoor Group aus den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE).

Geely-Fahrzeug Zero Concept

Geely-Fahrzeug Zero Concept. Quelle: Intel

Gemeinsam wollen die beiden Firmen autonome Dienste in Dubai anbieten. Die Zusammenarbeit umfasst mehrere Vorhaben, einschließlich Kartentechnologien für fortschrittliche Fahrerassistenzsysteme, autonome Fahrzeuge und Smart-City-Lösungen.

Mit Mobileye ausgestattete Fahrzeuge werden Daten für Erkenntnisse sammeln und Karten erstellen, um diese Dienste zu ermöglichen.

Des Weiteren ist Mobileye eine Kooperation mit chinesischen Hersteller Geely eingegangen. Für das Unternehmen liefert Mobileye seine Computer-Vision-Technologie für das neue E-Fahrzeug namens Zero Concept. Dies kündigte das Unternehmen auf der Beijing Auto Show. Zero Concept ist ein Joint Venture Projekt von Volvo und dem Mutterkonzern Geely: Lynk & Go.

Zudem gab man bekannt, dass Mobileye und Geely langfristig zusammenarbeiten wollen. Derart liefert Mobileye Assistenzsysteme und die Sensorverarbeitungstechnik. Es sei das erste Mal, dass man den gesamten Stack – von der Hard- bis zur Software – liefern wird.

Auch die Pflege der Aktualisierung übernimmt Mobileye für Geely, sodass die Assistenzsysteme über die gesamte Lebensdauer der Fahrzeuge auf dem neuesten Stand bleiben.

Comments are closed.