MIT: Algorithmus reduziert Taxis

Forschende des MIT (Massachusetts Institute of Technology) haben einen Algorithmus für Taxi-Fahrten entwickelt.

Um bis zu 30 Prozent weniger Taxis, die die Straßen der Stadt verstopfen – so das Versprechen des MIT, das einen entsprechenden Algorithmus entwickelt hat.

Taxis in New York.

Taxis in New York. Quelle: spectrum.ieee.org

Der Algorithmus ist am Beispiel New York entwickelt worden und impliziert keine Autonomen Fahrzeuge. Dort könnte man 30 Prozent der 14.000 Fahrzeuge einsparen, die rund 500.000 Fahrten am Tag verzeichnen. Derart soll der Taxi-Branche im Konkurrenzkampf mit Fahrdiensten geholfen werden.

Die Idee kam von einer Berechnung, wonach Taxis mit einer Verspätung von fünf Minuten 95 Prozent der Fahrten sharen könnten. Das würde die Taxis in der Summe um 40 Prozent reduzieren.

Das neue Modell nutzt die Fahrzeuge optimal aus und kommt ohne Fahrgemeinschaften aus. Der Fokus liegt auf der Minimierung der Entfernung zwischen dem Ziel eines Taxis und dem Ursprung seiner nächsten potentiellen Fahrt. So können mehr Passagiere pro Fahrzeug bewegt und 30 Prozent der Taxis eingespart werden.

Würde man die Fahrenden aus den Autos entfernen, könnte der Algorithmus die Fahrzeuge um die Hälfte reduzieren.

Mitteilung

,

Comments are closed.