MINI Head-Up-Display (HUD)

Die Automarke MINI bietet ein integriertes HUD – eine Head-Up-Display.

Die zu BMW gehörende Automarke MINI hat seine Fahrassistenzsysteme von der Mutterfirma in einem Niedrigpreisigen Auto installiert. Nun fördert man die Konzentration des Fahrers auf die Straße, durch Implementierung eines HUD. Ein HUD ist ein transparentes Display, durch welches die Realität durchscheint, daher nennt man es auch “Augmented Reality”, “erweiterte Realität”. Hier sammeln sich Informationen rund um die Verkehrssituation, als auch die Multimedia-Dienste. Dieser MINI HUD ist zentral vor der Windschutzscheibe eingebaut.

Die Fahrassistenten melden über die HUD Verkehrssituationen, wie Auffahrwarnungen oder Parkassistent, der bei der Suche hilft und das Einparken durch eine Kamera am Heck erleichtert.

Weitere Fahrassistenten im MINI sind Kamera- und Radarbasiert; wie der Tempomat, der auch Verkehrszeichen zur Geschwindigkeit und Überholmanöver erkennt und im Display anzeigt. Außerdem bietet der MINI ein Fernlichtassistent, der bei entgegenkommendem Verkehr abblendet.

BMW, News

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen

Die mobile Version verlassen