Microsoft-Simulator für das Testen

Der IT-Konzern Microsoft hat mit Road Runner einen Simulator, der Autonomes Fahren trainiert.

Mit dem Testen der Fahrzeuge in der realen Welt ist es nicht getan. Es braucht Millionen und Abermillionen von Testkilometern, weswegen man auf Simulatoren zurückgreift.

Road Runner Simulation

Road Runner Simulation. Quelle: Microsoft

Auch Nvidia hat wegen des Uber-Unfalls seine Echt-Welt Tests vorübergehend eingestellt. Stattdessen testet man in der virtuellen Welt – wo man alle nötigen Szenarien zusammenstellen kann. Das Konzept hat auch Microsoft erarbeitet: Road Runner ist eine Simulation für das Autonome Fahren.

Mittels einer KI, Cloud-Computing und guter Grafik zeigt man dem Algorithmus eine Welt, in der das Auto sich zurecht finden muss. Die Daten dazu stammen aus der wirklichen Welt und die Basis von der Drohnen-Simulationssoftware AirSim.

Mitteilung

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …