Michigan & UK für Zukunft des Fahrens

Der US-Bundesstaat Michigan und Großbritannien wollen die Mobilitätsentwicklung zusammen angehen.

Michigan und die britische Regierung haben eine Vereinbarung getroffen, wonach man die nächsten fünf Jahre zusammen an der Entwicklung neuer Technologien in der Mobilität arbeitet.

TomTom Strassen Michigan

TomTom Strassen Michigan

Die Vereinbarung soll auf beiden Seiten des Atlantiks dazu beitragen, dass die Technologie schneller entwickelt wird. Und man will damit den Konkurrenzdruck gegenüber anderen Staaten senken. Dabei hat man offenbar vor allem China und Südkorea im Blick.

Zusammen will man auch Standards für die Industrie setzen, Forschungsergebnissen teilen und auch die Regulierungsbelange will man gemeinsam angehen. Teil der Kooperation ist auch das ACM, das kürzlich eröffnet hatte. Dort plant man zusammen mit dem Ingenieursverband IEEE Standards für den Bereich zu setzen.

Der geschlossene Vertrag stellt aber keine Verpflichtung dar, etwaige Projekte die daraus entstehen, zu finanzieren.

Quelle (englisch)

Kfz-Versicherung bis 30. November wechsel und sparen!

,

Comments are closed.