Meilenstein für Cognitive Technologies

Das russische Unternehmen Cognitive Technologies hat eine Million Testkilometer zurückgelegt.

Cognitive Technologies forscht seit 2014 am Autonomen Fahren –  nicht nur in Russland. Inzwischen hat man über eine Million Testkilometer zurückgelegt.

Autonomes Testfahrzeug Cognitive Technologies

Autonomes Testfahrzeug Cognitive Technologies. Quelle: Sputniknews.com

Das Unternehmen, das eigentlich auf die Softwareproduktion spezialisiert ist, testet an der Technik und das offenbar erfolgreich. Denn man verkündete auch, dass die Objekterkennung fast 100 Prozent korrekt sei.

Um dies zu perfektionieren, braucht es aber noch weitere Testkilometer und zwar unter verschiedenen Wetter- und Sichtbedingungen. 35 Prozent der Fahrten sind unter diesen Bedingungen vollzogen worden. Der Autonome Modus macht bei den Testfahrten rund die Hälfte der Strecke aus.

Die meisten Tests hat man jedoch nicht in Russland absolviert, da es hierfür noch keine Gesetzgebung gäbe. Sieben der Fahrzeuge fahren durch die USA, vier durch die EU Und zwei sind in China und in Japan unterwegs.

Das Unternehmen Cognitive Technologies kooperiert mit dem Fahrzeughersteller Kamaz. Bis 2020, so der gemeinsame Plan, werde man Kamaz Modelle mit Autonomer Fahrzeugtechnik entwickelt haben. Das System zur Automatisierung nennt man im Übrigen C-Pilot.

Quelle (englisch)

Kfz-Versicherung bis 30. November wechsel und sparen!

Comments are closed.