MBUX mit großem Display in der S-Klasse

Das vielbesprochene Mercedes-Benz Infotainmentsystem MBUX wurde aktualisiert.

Das neue MBUX (Mercedes-Benz User Experience) wird in der neuen S-Klasse zur Verfügung stehen. Der Zugang erfolgt nun über bis zu drei Touchscreens und es gibt eine Sprachbedienung, die mit “Hey Mercedes” startet.

MBUX-Mercedes-Benz

MBUX-Mercedes-Benz. Quelle: Daimler

Die zweite Generation des MBUX kommt auch mit dem Mega-Display Effekt in die S-Klasse. Diese Displays verfügen über OLED-Technologie, was die Qualität erhöht. Das System kann nach den eigenen Präferenzen eingestellt werden und erlaubt der Person auf dem Fahrsitz auch einen 3D Blick, und zwar ohne 3D Brille.

Das System dient nicht nur der Navigation oder der Kommunikation, sondern hilft auch bei den Funktionen des Autos oder erklärt wo beispielsweise der Verbandskasten liegt. Sicherheit erreicht man mittels eines PINs in Kombination mit Fingerabdruck, Gesichts- und Spracherkennung. Wird die Person erkannt, werden auch dessen Einstellungen geladen. Sieben Personen können ihre Präferenzen derart abspeichern.

Das MBUX warnt auch über Gefahrensituationen, wie ein Hindernis im Toten Winkel, und erkennt wenn sich Personen dem Fahrzeug nähern. Auch der Müdigkeitswarner ist mit dem System verbunden. Die Navigation erfolgt durch AR und wirkt, als lägen die Fahrpfeile auf dem Asphalt. Das System reagiert auf Gestiken und Blicke, denn insgesamt wurde die Zahl der Schalter reduziert.

Eine Verbindung zur Mercedes me App erfolgt per Scan des QR-Codes und es gibt eine Verbindung zum Zuhause, sodass man gewisse Einstellungen vornehmen kann. Außerdem kann man das Smart-Home mit dem Auto vernetzen.

,

Comments are closed.