Mando Corp testete erfolgreich Level-4-Fahrzeug

Das südkoreanische Unternehmen Mando Corp. verkündete einen erfolgreichen Level-4-Test.

Der Zulieferer Mando, ein Tochterunternehmen der Halla Gruppe, erklärte den Test mit einem Autonomen Fahrzeug auf Level 4 für erfolgreich beendet.

Mit Level 4 – die ich Hochautonomie nenne – verfügt man über Fahrzeuge, die weitgehend von selbst fahren können. Derartige Fahrzeuge gibt es aber noch nicht zu kaufen. Nur Level-3-Fahrzeuge sind bisher auf dem Markt und selbst hier nur vereinzelt. So hatte Audi für letztes Jahr mit dem Audi A8 ein solches Fahrzeug angekündigt, aber nicht herausgebracht.

Die Testfahrt von Mando wurde vom Unternehmensvorsitzenden durchgeführt. Das Testfahrzeug, das man auf den Namen “Hockey” taufte, fuhr mit einer Geschwindigkeit von 40 Stundenkilometer durch die öffentlichen Straßen von Pangyo. Derart konnte man eine Distanz von 2,7 Kilometer autonom zurücklegen.

Eine Testgenehmigung hat Mando nicht nur in Südkorea, sondern auch in Kalifornien. Das Fahrzeug Hockey verfügt über Sensorik und Software von Mando. Es bewältigte eine anspruchsvolle Strecke in Pangyo. Denn dort wird wild geparkt und die Glashochhäuser blenden die Sensoren zuweilen.

Das Fahrzeug ist zudem gut vernetzt und kommuniziert über die C-V2X Technologie. Dabei “spricht” das Auto auch mit Kreuzungen und anderen Fahrzeugen.

Bis 2021, so die Aussage des Firmenchefs, werde man die Künstliche Intelligenz im Auto bereit machen. Für den Betrieb des Fahrzeugs braucht es allerdings eine entsprechende Verkehrsinfrastruktur. Derzeit beschäftigt man sich mit der Kommerzialisierung der Level-3-Fahrzeuge, was 2021 erfolgen soll.

Quelle

Comments are closed.