Lear will EXO Technologies kaufen

satellit

Der Zulieferer Lear plant die Übernahme des GPS Spezialisten EXO Technologies.

Das Unternehmen Lear ist ein Anbieter von Fahrzeugsitzen und Vernetzungssystemen für die Autoindustrie. EXO Technology entwickelt GPS Anwendungen für das Vernetzte und Autonome Auto und hat den Sitz in den USA und Israel.

satellit

EXO hat eine Methode entwickelt, die Positionierung mit GPS zu verfeinern. Die GPS Empfänger werden dafür mit einer Software ausgestattet, welche die Präzision auf wenige Zentimeter Genauigkeit steigert. Dafür benötigt man auch keine terrestrischen Netzwerke.

Die Software mit dem Namen “PICO” korrigiert die Fehler der Übermittlung durch Satelliten. Derart wird die korrekte Position durch Algorithmen verfeinert. Von der Übernahme verspricht man sich eine führende Position am Markt, denn für das Autonome Fahren ist eine exakte Verortung von besonderer Wichtigkeit.

GPS ist aber nicht mehr alleine im All. Bald wird es (bzw. gibt es schon) das europäische Galileo -, das japanische Quasi-Zenith -, das chinesische Beidou- und das russische GLONASS– satellitengestützte Positionierungssystem geben.

Quelle (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen