KT initiiert Autonomen Shuttlebetrieb

Der südkoreanische Telekommunikationsanbieter, KT, startet einen Autonomen Shuttlebus. 

In Südkorea begann man bereits die Infrastruktur für das Autonome Fahren auszubauen. Dazu gehört auch die Vernetzung der Fahrzeuge mit 5G. Um den Beweis anzutreten, dass die Technik bereit für die Kommerzialisierung ist, hat KT seinen Autonomen Shuttleservice initiiert.

KT Shuttle im Einsatz

KT Shuttle im Einsatz. Quelle: ajudaily.com

Konkret plant KT einen solchen Fahrdienst in der Innenstadt von Sejong. Das Shuttle wird mittels 5G vernetzt sein und das steht auch im Zentrum des Tests. Schon im April kündigte man die Entwicklung eines 5G-basierten Kontrollturms an, den man in Kooperation mit Unmanned Solutions erarbeitete. Damit soll das Autonome Fahren umgesetzt werden.

Im nächsten Jahr soll das damit ausgestattete Level-4-Shuttle auf einer 1,3 Kilometer langen Strecke verkehren. Die Strecke wird bis zum Ende des Jahres noch ausgebaut.

Im Vorfeld haben die SK Telecom, die Korean National Policy Agency und die Korea Road Traffic Authority einen Vertrag unterzeichnet, wonach Verkehrsinformationen und Kartendaten ausgetauscht werden. Dem entsprechend wurde die Infrastruktur für 5G-Technologien vorbereitet.

Comments are closed.