Konferenz: Mobilität und Recht

konferenz-kosmos
Kosmos Berlin

Die German Graduate School of Management and Law (GGS) lädt zur Diskussion über die Fahrzeugautomation.

Am 20. Juni 2017 wird in Heilbronn über die Zukunft der Mobilität diskutiert. Konkret geht es um die Vermengung von Auto- und IT-Industrie mit den Vernetzungsunternehmen im Lichte des Autonomen Fahrens.

Mit Verweis auf die Gesetzgebung in Deutschland und dem Wunsch an der Spitze der Entwicklung zu bleiben, geht es um die Frage des Standorts beim Autonomen Fahren. Dabei wird auch der Gesetzentwurf beleuchtet und welche Auswirkungen dies ergibt.

Zudem wird ein Fokus auf die Auswirkungen des Autonomen Fahrens auf die Gesellschaft gelegt und eine Prognose für das Jahr 2030 gewagt? Die Konferenz wirbt mit hochgestellten Persönlichkeiten aus dem Fachbereich und will damit vor allem Antworten bieten.

  • Dienstag, 20. Juni 2017
  • 10 Uhr bis 17.30 Uhr
  • German Graduate School of Management and Law (GGS)
  • Bildungscampus 2
  • 74076 Heilbronn
  • Programm

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen