Karlsruhe als Testfeld

Autobahn Bruecke

Auch die baden-württembergische Stadt Karlsruhe bewirbt sich als Testfeld für das Autonome Fahren.

Neben Stuttgart, zusammen mit Ludwigsburg, und Ulm, hat auch Karlsruhe Interesse an der Ausschreibung des Landes Baden-Württemberg. Dabei geht es um finanzielle Zuwendungen in Höhe von 2,5 Millionen Euro für die Etablierung eines Testfelds für das Autonomes Fahren.

Für Karlsruhe als Kandidaten sprechen das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und das Forschungszentrum für Information (FZI), denn beides sind wichtige Institute bei der Entwicklung von Autonomer Fahrtechnik.

Zusammen mit der Universität Ulm hat man ein Zentrum zur Forschung auf diesem Feld eröffnet: Tech Center a-drive.  Das Konzept sollte bis Ende April erarbeitet worden sein, welches die Verkehrssituationen erfasst und den öffentlichen Nahverkehr integriert.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen