Jobmotor Fahrzeug-Vernetzung | UK

Einer Studie des britischen Autoverbands SMMT nach, wird das Vernetzte Fahren ein Jobmotor für Großbritannien werden.

Der Studie des SMMT nach, wird die Technik der Fahrzeugvernetzung und das Autonome Fahren, rund 320.000 Jobs in Großbritannien schaffen – mit positiven Einflüssen auf Wirtschaft und Gesellschaft. Es wird einen Boost von rund 51 Milliarden GBP mit sich bringen und nebenbei die Anzahl der Verkehrstoten drastisch senken. Schon bis 2030 seien 300.000 Jobs in dem Segment möglich.

Bereits jetzt stehe Großbritannien im internationalen Vergleich auf einem hohen Level. Schon jetzt kann man in Großbritannien Lizenzen zum Testen anfragen, denn das Land hat die Wiener Konventionen zum Straßenrecht nie unterschrieben.

Auf der SMMTConnected Konferenz werden die Industrie und deren Autos vorgestellt, die mit ihrer Technologie maßgebend sind. Dazu gehören BMW (i8), Jaguar (F-type), Mercedes-Benz (S-Klasse) und Nissan (LEAF).

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen