JLR: Startups ausgewählt

jaguar land rover virtual screen

Der Hersteller Jaguar Land Rover (JLR) hat zwei Startups ausgewählt, die man nun unter die Fittiche nimmt.

Die zwei Startups befinden sich im Segment moderner Mobilität und werden von Jaguar Land Rover für die nächsten sechs Monate durch den Inkubator des Hersteller unterstützt. Dieser befindet sich in Portland im US-Bundesstaat Oregon.

jaguar land rover virtual screen

Die Idee solcher Maßnahmen ist es, Innovationen für die Mobilitätsdienste zu bekommen. Im Gegenzug erhalten die Startups Zugang zu den Ressourcen für ihre Projekte. Nicht nur JLR unterstützt daher junge Unternehmen, auch die anderen Hersteller tun das. Zuweilen mit Hackathons oder man begibt sich, wie BMW, direkt ins Silicon Valley und lockt mit der großen Kohle.

Der JLR Inkubator, der 2016 startete, hat bereits 120 Projekte für die nächsten zehn Jahre an sich gebunden, inklusive der nun ausgewählten zwei Firmen. Diese sind zum einen LISNR, ein Startup das sich auf die Vernetzung spezialisiert hat. Der Fokus liegt dabei auf der Datensicherheit bei der Datenübertragung. Zum anderen das Startup PILOT, das sich vorgenommen hat, die Fahrzeuge mit modernen Assistenzsystemen nachzurüsten. Diese Nachrüstung impliziert auch eine Sprachsteuerung, den  eCall, sowie eine Verkehrszeichen- und Hinderniserkennung.

Weitere Projekte können sich nun für die nächste Runde zur Finanzierung bewerben, so das Forbes-Magazin (englisch).

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen