JLR greift nach Addison Lee

Der Hersteller Jaguar Land Rover überlegt die Firma Addison Lee zu kaufen.

Im Bereich des Autonomen Fahrens will Jaguar Land Rover (JLR) wachsen und plant diesbezüglich den Taxidienst Addison Lee zu übernehmen. Dieser will bis 2021 einen Autonomen Fahrdienst auf die Beine stellen, wobei man mit Oxbotica zusammenarbeitet.

Addison Lee Fahrzeuge.

Addison Lee Fahrzeuge. Quelle: Guardian

Der bisherige Eigentümer von Addison Lee ist die US-amerikanische Carlyle Gruppe. Diese erhofft sich von dem Verkauf eine Einnahme in Höhe von 300 Millionen GBP.  Ein Gebot stammt nun von Jaguar Land Rover, aber es gibt noch weitere Interessenten und Jaguar Land Rover baut derzeit – auch ob des Brexits – Stellen ab.

Bezüglich des Autonomen Fahrens arbeitet der Hersteller auch mit dem Branchenprimus Waymo zusammen. Gemeinsam baut man am I-Pace, der von Waymo als Robotertaxi eingesetzt werden soll. Derzeit setzt Waymo vor allem auf Fiat-Chrysler (FCA) Fahrzeuge.

Viele Branchenbeteiligte transformieren sich zur Zeit vom Hersteller oder Zulieferer zum Mobilitätsdienstleister und in diesem Zusammenhang gibt es einige Kooperationen mit Fahrdiensten. So hat beispielsweise Toyota (wenn auch nicht als einziges Unternehmen) in Uber investiert, Aptiv kooperiert mit Lyft und die Hersteller Mercedes-Benz und BMW haben ihre Mobilitätsdienste kombiniert.

Quelle (englisch)

,

Comments are closed.