Japan: Test ohne Fahrende

In der Präfektur Aichi fand der erste Test eines Autonomen Autos ohne Überwachungspersonal statt.

Die japanische Regierung hat das Ziel ausgerufen, bis 2020 zu den Olympischen Spielen automatisierte Fahrzeuge bereitzustellen und im Juni diesen Jahres hat man die Testbedingungen dafür erklärt.

Bosch testet in Japan

Bosch testet in Japan

Der erste Test eines Fahrzeugs ohne Überwachungspersonal wurde vergangenen Dienstag in der Präfektur Aichi in der Stadt Kariya durchgeführt. Das Testfahrzeug steuerte sich, dank eingebauter Sensoren wie vielen Kameras und Lidar, von selbst. Es fuhr vollautonom mit einer Geschwindigkeit von 20 km/h eine Strecke von etwa 500 Metern.

Dieser Test hatte eher demonstrativen Charakter, aber insgesamt will man die Tests mit dem Fahrzeug fortsetzten. Denn schließlich ist der Plan, bis zum März 2018 die Überprüfungen auf der öffentliche Straße durchführen.

Quelle (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen