Israel will Betrieb von 400 Robotertaxis genehmigen

Dach mit Sensoren fuer Autonomes Fahren - Kopie
Dach mit Sensoren fuer Autonomes Fahren - Kopie

Die israelische Regierung sieht den Betrieb von 400 Robotertaxis im Verkehr vor.

Am Dienstag beriet der Wirtschaftsausschuss der Knesset über das Gesetz für autonomes Fahren. Derart plant man, die erste Phase einzuleiten, womit 400 autonome Fahrzeuge eingesetzt werden dürfen. Damit will Israel sich zu den führenden Ländern gesellen, in denen die Entwicklung vorangebracht wird. Schließlich seien rund 640 Startups in Israel in der Branche engagiert und man will mit dem Gesetz Investierende anlocken.

Dach mit Sensoren fuer Autonomes Fahren - Kopie

Dach mit Sensoren fuer Autonomes Fahren – Kopie

Die Regierung forderte die Unternehmen auf, die Taxi-Fahrenden in die Entwicklung einzubeziehen. Die Taxikonzessionen will das Verkehrsministerium zurückkaufen, um die Taxi-Unternehmen zu entschädigen. Das Gesetz soll auch die betriebliche Verantwortung regeln.

Die autonomen Fahrzeuge, vornehmlich E-Fahrzeuge, sollen vor allem dem öffentlichen Verkehr zugeteilt werden. Derzeit sind rund 40 Fahrzeuge unterwegs – vor allem zu Testzwecken.

Jedoch gibt es auch kritische Stimmen, die vor Unfällen im gemischten Verkehr von autonomen und manuellen Fahrzeugen warnen. Außerdem fürchten einige den Verlust der Arbeitsplätze unter den Berufsfahrenden.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen