Interesse am Autonomen Fahren steigt

Die Studie des Zentrums für empirische Kommunikationsforschung (ZEK) zeigt ein steigendes Interesse am Autonomen Fahren.

Die Studie des Zentrums für empirische Kommunikationsforschung (ZEK) aus Ravensburg zeigt ein anderes Bild als die jüngst veröffentlichte gfu-Untersuchung. Der ZEK Forschung nach steigt das Interesse an der Technik beachtlich.

Sensorik im Auto

Die ZEK Studie, mit dem Titel “Trends in der deutschen Automobilindustrie”, befragte online rund 500 Personen im September dieses Jahres.

Im Ergebnis sind 38 Prozent der Befragten der Überzeugung, dass sich die Fahrzeughersteller bei der Entwicklung des Autonomen Fahrens beteiligen sollten. Beim Thema Mobility-as-a-Service (MaaS) sind 41 Prozent und bei der E-Mobilität 62 Prozent der der Meinung.

Beim Thema Autonomes Fahren gab es dabei eine Steigerung um 10 Prozent gegenüber der letzten Umfrage in Februar 2018. Daher sehen die Forschenden darin ein Warmwerden der Bevölkerung mit dem Thema. Damit dies nachhaltig wirke, so die Forschenden, müsse man das Thema stärker bewerben.

Denn noch ist das Autonome Fahren nicht das Topthema unter den potenziellen Kaufenden. Derart haben 67 Prozent der Befragten angegeben, dass sie der Technik nicht vertrauen. Vor allem das Hacking und die Überwachung durch die Datensammlung im Auto werden weiter gefürchtet.

Neben der Werbung für das Autonome Fahren könnten die Menschen durch Erfahrungen Vertrauen aufbauen. Tatsächlich zeigen einige US-Studien in diese Richtung. Dafür sollte man die Menschen auf Teststrecken einladen. Der Zulieferer ZF und die Stadt Friedrichshafen bereiten derartiges vor.

Außerdem zeigte die Umfrage auch, dass das Privatauto für die meisten Menschen hierzulande ein Auslaufmodell ist. Sollte es das Autonome Fahren als Robotertaxi geben, würden sich 61 Prozent der Menschen keinen eigenen Wagen mehr anschaffen.

Wer das Autonome Fahren auf den Markt bringen werde, wurde ebenfalls gefragt. Dabei haben sich 40 Prozent für Tesla ausgesprochen. Erst danach folgen BMW und Mercedes-Benz mit je 25 Prozent. Zehn Prozent sehen Google vorne und meinen damit Waymo.

Quelle

Kfz-Versicherung bis 30. November wechsel und sparen!

,

Comments are closed.