Intel fokussiert sich auf KI

CES2015_Intel

Der IT-Konzern aus den USA, Intel, will sich künftig verstärkt auf die Künstliche Intelligenz konzentrieren.

Mit dem neuen Entwurf will sich Intel auch im Bereich des Autonomen Fahrens mehr Marktanteile sichern, denn auch im Auto setzen immer mehr Hersteller auf den Einsatz von Künstlicher Intelligenz. Dieser Markt ist bisher etwas an Intel vorbeigegangen, doch nun holt man auf.

Intel präsentierte die Entwürfe für eine neue Chip-Konstruktion, die auf den neuen Xeon Phi Chips basieren, die im kommenden Jahr erhältlich sein werden. Die 72 Kerne sind auf Hochleistung ausgelegt und sollen das Deep Learning-Verfahren meistern. Damit kann man die Sprach- und Hinderniserkennung beispielsweise für das Autonome Fahren optimieren.

Eigens dafür hat man sich das Unternehmen Nervana Systems und damit deren Know-How einverleibt. Das Unternehmen, das erst zwei Jahre existierte hat seinen Sitz im Silicon Valley. Weitere News dazu soll es am Intel Developer Forum geben, welches nächste  Woche stattfinden wird.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen