Inrix erweitert Konzept auf alle Verkehrsteilnehmenden

Der Verkehrsdatendienst Inrix will sein Konzept Road Rules für alle Verkehrsteilnehmenden erweitern.

Mit Road Rules hat Inrix ein Konzept vorgelegt, dass vor allem für den Autonomen Verkehr gedacht war. Dabei geht es um eine digitale Art, die Verkehrsregeln festzulegen. Statt auf Schilder und Markierungen auf der Straße zu setzen, welche auch verblassen oder demoliert werden, will Inrix digitale Verkehrsregeln einführen. Diese können in die Plattform integriert werden und sind für vernetzte Fahrzeuge zugänglich.

Verkehrszeichen Erkennung

Dieses Konzept von Road Rules soll nun auf alle Verkehrsteilnehmenden erweitert werden. Bisher haben elf Städte das digitale Verkehrsregelkonzept angenommen: Austin (Texas), Boston und Cambridge (Massachusetts) Calgary (Kanada), Detroit (Michigan), Miami-Dade County und die regionale Verkehrskommission von Südnevada, wozu auch Las Vegas gehört. Sie digitalisieren ihre Regeln und fügen sie der Plattform Road Rules hinzu. Zudem laden sie Branchenbeteiligte ein, das Autonome Fahren bei ihnen zu testen. Des Weiteren haben vier Unternehmen Jaguar Land Rover, May Mobility, nuTonomy und Renovo zugestimmt, sich nach den Daten zu richten.

Die Städte haben zudem zugestimmt, die Plattform für Lieferfahrzeuge und Lieferbots zu nutzen. Denn dort kann man auch Ladezonen oder Regeln für den Fußverkehr eintragen. Auch andere Formen der Mobilität können dort ihren Platz zugewiesen bekommen und dies soll künftig verstärkt genutzt werden.

Die Plattform, die als Pilotprojekt letztes Jahr gestartet ist, wurde entsprechend erweitert und diese Woche vorgestellt. Den Behörden soll es erleichtert werden, damit neue Regeln umzusetzen. Als weiteres Feature können die Behörden die Daten nun mit Agenturen und Unternehmen teilen, ohne die Kontrolle darüber zu verlieren.

Bis zum Ende dieses Jahres sollen 100 Städte auf der Plattform integriert sein. Diese können dort ihre Daten erstellen, freigeben oder abändern. Dabei kann ein Teil der Eintragungen auf der Datenbank automatisiert erfolgen, wobei diese Daten manuell überprüft werden müssten. Derart beginnt man mit einem Teil der Stadt und expandiert dann langsam.

Quelle (englisch)

Comments are closed.