Infrastruktur für E-Fahrzeuge | Ladesäulen an der A9

Die Autobahn A9 zwischen München und Berlin ist eine der wichtigsten Verkehrsadern in Deutschland; diese wird nun mit Ladetankstellen für Elektroautos bestückt.

Eines der Hauptprobleme mit dem Elektroauto ist die Reichweite der Batterie, neben ihrem Preis. Daher hat man sich nun für die Verbesserung der Infrastruktur an der A9 entschieden.

Schnellladesäulen für Elektro-Autos an der A9

Entlang der Strecke zwischen München nach Leipzig, also nicht ganz bis nach Berlin, sollen Schnellladesäulen entstehen. Diese Säulen liefern Gleichstrom. Das Projekt wird mit Mitteln des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) gefördert.

Ab 2014 soll das Konzept dann für die Öffentlichkeit bereitgestellt werden. Beteiligt an diesem Konzept sind BMW E.ON und Siemens. Dabei stellt BMW die Versuchsfahrzeuge, während der Probe.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen