Infineon verstärkt Kooperation mit Denso

Infineon OPTIGA TPM SLI 9670
Infineon OPTIGA TPM SLI 9670. Quelle: Infineon

Der Chiphersteller Infineon kooperiert verstärkt mit dem Zulieferer Denso.

Infineon OPTIGA TPM SLI 9670

Infineon OPTIGA TPM SLI 9670. Quelle: Infineon

Für die Entwicklung der Elektromobilität und beim Autonomen Fahren wollen die beiden Firmen zusammenarbeiten. Infineon ist ein Halbleiterhersteller mit Sitz in Deutschland und Denso ist ein japanischer Zulieferer für die Autoindustrie. Beide haben ihren Fokus auf das Autonome Fahren gerichtet.

Denso betreibt sogar ein Testfeld zur Erprobung der Technologie. Zuvor ist Denso schon bei Renesas eingestiegen und hat mit NRI zusammen NDIAS gegründet, das sich ebenfalls dem Thema widmet. Infineon produziert Sicherheitslösungen für die Vernetzung und das Autonome Fahren.

Von der engeren Zusammenarbeit erhoffen sich die beiden Firmen Synergie-Effekte und einen besseren Marktzugang. Die gemeinsame Arbeit basiert auf dem Investment von Denso bei Infineon. Die Höhe des Investmentbetrags liegt bei einem mittleren zweistelligen Millionen-Euro-Betrages gekauft.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …