Infineon und Oculii für Radarlösungen

Der Halbleiterhersteller Infineon und der Radarspezialist Oculii kooperieren für neue Radarlösungen im Automobilbereich.

Radar-Kamera Reichweite Autosensorik

Radarsysteme werden schon heute für Assistenzsysteme eingesetzt und gehören mehr und mehr zum Standard moderner Fahrzeuge. Oculii und Infineon arbeiten zusammen, um HD-Radarsysteme für das Auto und das Autonome Fahren zu entwickeln.

Die Radartechnik von Oculii soll mithilfe der Kompetenz von Infineon verbessert werden. Außerdem verspricht man sich aus der gemeinsamen Arbeit eine Kostenverringerung. Die Systeme sollen in automatisierten Fahrzeugen bis zu Level 4 Eingang finden. Dafür stellt Infineon den Chipsatz mit AURIX-MCUs und weiteren Features bereit. Die Software stammt von Oculii.

Die Kostenreduktion soll vor allem durch die Reduktion der Antennenanzahl gelingen. Dafür setzt man auf eine bessere Winkelauflösung durch Arrays-Multiplikation, was die Software Virtual Aperture Imaging von Oculii bewerkstelligt. (businesswire)

Comments are closed.