Infineon plant Entwicklungszentrum

aurix_tc399-infineon

Der Halbleiterhersteller Infineon baut ein Entwicklungszentrum für KI und Autonomes Fahren.

Die Hardware von Infineon ist schon in einige Automodellen verbaut und das Geschäft will man ausweiten. Daher baut man in Dresden ein Entwicklungszentrum.

aurix_tc399-infineon

Dort sollen neue Jobs entstehen und diese sollen sich rund um das Autonome Fahren und die Künstliche Intelligenz drehen. Der Standort wurde wohl auch gewählt, weil man dort bereits Produktionskapazitäten aufgebaut hat.

Und die Nachfrage steigt, denn immer mehr Autos werden zu rollenden Computern, so die gern verwandte Metapher. Neben Infineon sind vor allem Intel und Mobileye, die zusammen gehören, sowie Nvidia und IBM zu nennen.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …