Im Auto das Auto von draußen sehen

Wie wäre es, wenn man das Auto, das man fährt, von außen in 3D sehen könnte? Ein taiwanesisches Unternehmen will es möglich machen.

Die Vogelperspektive kennt man und ist schon in einigen Autos verbaut. Die Firma SPTek aus Taiwan will eine Möglichkeit gefunden haben, das Auto aus jeder Perspektive zu sehen. Das System soll nicht nur beim Einparken unterstützen, sondern beispielsweise den Spurwechsel auf der Autobahn erleichtern.

Das System mit dem Namen “Around View Monitor” arbeitet mit vier Kameras, die jeweils 190 Grad Sicht abdecken. ein Algorithmus setzt die Bilder je nach Perspektive zusammen. Damit will man auch dem Toten Winkel ein Ende setzen und es soll effektiver sein als der Transparenz-Ansatz.

Insgesamt muss das System 100 Megapixel Bilder zusammenheften, um die virtuelle Sicht zu ermöglichen.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen