Hyundais neues Cockpit mit KI

Der Hersteller Hyundai will eine Künstliche Intelligenz (KI) integrieren.

Auf der CES 2018 stellte Hyundai sein Intelligent Personal Cockpit vor, bei dem eine KI für die Erkennung medizinischer Daten zuständig ist.

Intelligent Personal Cockpit

Intelligent Personal Cockpit. Quelle: Hyundai

Das Intelligent Personal Cockpit stellt ein Konzept für das Fahrzeuginnere von Morgen dar. Zudem wird das Auto mittels einer Brennstoffzelle angetrieben und es lässt sich über die Sprache steuern, worüber sich auch das Smart-Home bedienen lässt.

Dabei will man das Verständnis für die natürliche Sprache erkennen, was impliziert, dass man zwei Befehle in einem Satz äußern kann. Nach Herstellerangaben, das erste System, das dies vermag. Die Kommunikation oder das gerade gespielte Lied kann man nahtlos aus dem Auto ins Smart-Home mitnehmen.

Die Personalisierung wird selbstständig erfasst – von der Sitzeinstellung über die Spiegel bis zum Lieblingssender – und das Auto verfügt über ein Keyless Schließsystem. Die Synchronisation des Kalenders führt zu Erinnerungen, was auch mit Vorschlägen zur Abfahrtszeit und dem Empfang von Verkehrsdaten einhergeht.

Eine KI im Hintergrund überwacht dabei die Vitalfunktionen des Fahrenden, wofür zwei Sensoren in Sitz und Lenkrad den Stresslevel überwachen. Um die Herzfrequenz zu normalisieren, wird ruhige Musik gespielt und das Licht verändert. Man kann sich auch mit einem Online-Arzt verbinden lassen, so die Mitteilung.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen