Hyundais futuristisches Fahrzeug: UMV

Hyundai Elevate
Hyundai Elevate. Quelle: Hyundai

Der südkoreanische Hersteller Hyundai hat eine neue Fahrzeugkategorie geschaffen: UMV. Das Konzept wird auf der CES 2019 in Las Vegas vorgestellt. 

Hyundai Elevate

Hyundai Elevate. Quelle: Hyundai

Die Abkürzung UMV steht für Ultimate Mobility Vehicle und stammt aus der Designschmiede von Hyundai. Der Name des Fahrzeugs lautet “Elevate” und heißt so viel wie “erheben”.

Das höher gelegte Gerät (muss man schon fast sagen), verfügt über vier “Fußräder”, die mit langen und gebogenen “Beinen” am Vehikel angebracht sind. Vom Fahrzeug ragen vier Halterungen herunter, in welche die “Beinräder” integriert sind. Man könnte auch von “Knien” sprechen, wo die beiden Elemente zusammengefügt worden sind.

Hyundai spricht von Rädern an Roboterbeinen und das soll einige Vorteile bringen. Der Wagen soll damit nicht nur Fahren, sondern auch Gehen oder Klettern können. Derart kann es alle Geländetypen bewältigen.

Ob es tatsächlich in die Serienproduktion kommt, bleibt fraglich. Das Pressebild sieht eher wie ein Spielzeug aus. Es ist aber zumindest ein Hingucker.

Mehr Informationen über Elevate hat man in der Pressemitteilung nicht bekannt gegeben.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …