Hyundai Motor Strategy 2025

Der südkoreanische Hersteller Hyundai hat seinen Wandel mit der Strategy 2025 verdeutlicht.

Wie viele Hersteller ist auch Hyundai im Wandel begriffen. Das Unternehmen hat in der jüngeren Vergangenheit viel Engagement im Bereich des Autonomen Fahrens gezeigt. So hat man beispielsweise ein Joint Venture mit Aptiv gegründet, hat einen Robotertaxidienst in Kalifornien ins Leben gerufen oder sich mit Velodyne verbündet. Auch in Europa testet man die Technik, in die man viel Geld steckt.

Hyundai Level 4 Testfahrzeug Korea

Hyundai Level 4 Testfahrzeug Korea. Quelle: Hyundai

Mit der Strategy 2025 will Hyundai nun seinen Wandel hin zum Mobilitätsdienstleister bekräftigen und stellt dabei zwei Grundpfeiler vor: Smart Mobility Device und Smart Mobility Service. Dabei sollen sich Synergien ergeben, die das Unternehmen voranbringen sollen.

So sollen die Devices für den Service ausgelegt sein und diesen fördern. Das Servicegeschäft soll personalisiert werden, um so mehr Kunden an sich zu binden. Mit Devices meint man Fahrzeuge, Robotik und auch Flugtaxis. Dabei fokussiert man die sogenannte “Letzte Meile” und die Elektromobilität. Die Services werden derart auf einer Plattform gebündelt, was auch der Kundschaft Kosten- und Komfortvorteile bringen soll, aber vor allem die Rentabilität steigern soll.

Drei wesentliche Kriterien bilden die Grundlage dieser Entwicklung: Künstliche Intelligenz, Autonomes Fahren und digitales Usererlebnis. Bezüglich des Autonomen Fahrens geht es zunächst um die Assistenzsysteme, das Teilautonome Fahren auf Level 3 und das Valet-Parken. Diese Entwicklung soll bis 2025 abgeschlossen sein.

Bis 2022 will man eine Entwicklungsplattform für Autonomes Fahren auf Level 4 bereitstellen und ab 2024 will man die Massenproduktion beginnen. Das soll auch mit einer neue Elektroarchitektur im Auto einhergehen. Für den US-Markt plant man Car-Sharing- und Robotertaxiangebote. In Asien und Australien plant Hyundai sich ebenfalls als Mobilitätsdienstleister zu profilieren. In Europa und Russland will man sich mit einer Kombination aus Produkten und Dienstleistungen am Markt positionieren.

Für diese Entwicklungen will Hyundai bis 2025 51 Milliarden US-Dollar für Forschung und Entwicklung bereitstellen.

,

Comments are closed.