Hyundai Mobis: Sensorikproduktion

Der Zulieferer Hyundai Mobis startet im September mit der Produktion der Sensorik für Autonome Nutzfahrzeuge.

Ab September beginnt Hyundai Mobis die Produktion der modernen Kollisionsvermeidungssensorik für Nutzfahrzeuge. Dazu gehören Radarsensoren und Kamerasysteme. Diese Sensoren wurden ursprünglich für das Autonome Fahren entwickelt und finden nun Eingang in die Nutzfahrzeuge. Damit reagiert man auf striktere Sicherheitsvorschriften.

Hyundai Mobis - Sensorik in Lkws.

Hyundai Mobis – Sensorik in Lkws. Quelle: pulsenews.co.kr

Die Sensoren implizieren nicht nur die Hard-, sondern auch die Software. Sie dienen der Erkennung von Hindernissen und der Berechnung des Abstands zu vorausfahrenden Fahrzeugen. Diese können notfalls auch auf die Bremse zugreifen, um Schlimmeres zu vermeiden.

Außerdem wendet man sich dem Innenraum zu, um die Müdigkeit der Fahrenden mit Infrarotkameras zu überwachen und Unaufmerksamkeit zu bekämpfen.

Des Weiteren verkündete das Unternehmen sich verstärkt auf Autonome Lkws und 5G-basierte Systeme zu konzentrieren. Schon letztes Jahr gab man an, man will sich im Bereich der Sensorik für Autonomes Fahren an die Spitze der Entwicklung stellen.

Quelle (englisch)

Comments are closed.