Hyundai Mobis & MIT

Der Hyundai-Zulieferer kooperiert mit dem renommierten Massachusetts Institute of Technology – kurz MIT.

Am gestrigen Montag verkündete der Zulieferer, Hyundai Mobis, seine neue Partnerschaft mit dem Massachusetts Institute of Technology (MIT). Dabei geht es um die Entwicklung moderner Fahrzeuge.

Hyundai Mobis will sich vor allem bezüglich der Sensoren, aber auch für die Vernetzung (C-V2X) oder das Autonome Fahren und dessen Derivate in Stellung bringen und hat dafür nun einen renommierten Partner gefunden. Denn der Zulieferer ist zu Beginn des Jahres dem Industrial Liaison Program des MITs beigetreten. Dabei handelt es sich um ein Netzwerk oder Programm der gegenseitigen Hilfe und Förderung.

Mit dem Programm erhält man Zugang zu einer Reihe von Technologien des MITs. Die Forschungs- und Lehranstalt betreibt über 300 Forschungslabors, an deren Ergebnisse und Forschungsprojekte man partizipieren kann. Außerdem bekommt man Zugang zu Unternehmen, die von Absolventen des MITs gegründet wurden.

Derart startete die Kooperation am vergangenen Freitag mit einem Vortrag des Branchenkenners und Autos Michael Schrage, der auch als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Sloan School Center for Digital Business des MIT angestellt ist. Dem Vortrag lauschten 50 Manager von Hyundai Mobis.

Quelle

,

Comments are closed.