Hyundai investiert in UVeye

Der südkoreanische Hyundai investiert in UVeye für ein automatisiertes Fahrzeuginspektionssystem.

UVeye ist ein Start-up aus Israel, das ein System zur automatischen Fahrzeugkontrolle entwickelt hat, das bereits Volvo interessiert.

Hyundai, so UVeye, hat mit anderen in UVeye rund 40 Millionen US-Dollar investiert. Nun wollen die beiden Firmen zusammenarbeiten. Im Zentrum der Technik steht eine KI, die das Auto bei Durchfahrt checkt. Dazu kommen die Cloud-Technik und die Sensorfusionstechnologie. Derart lassen sich die Fahrzeuginspektionsprozesse zu standardisieren und zu beschleunigen.

Hyundai ist stark in Israel engagiert und ist beispielsweise auch bei Autotalks oder Opsys Technology aktiv.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen