Hyundai investiert in Flugtaxis

Der südkoreanische Fahrzeughersteller ist das Geschäft mit den Flugtaxis eingestiegen.

Hyundai gab diese Woche bekannt, dass man eine strategische Partnerschaft mit Top Flight Technologies vereinbart hat. Das Unternehmen widmet sich der Autonomen Flugzeugtechnik.

Top Flight Drone

Top Flight Drone. Quelle: Hyundai

 

Hyundai plant seine Auswahl an künftigen Mobilitätslösungen zu verbreitern und investiert dafür in das Unternehmen Top Flight, das seinen Sitz in Boston hat. Gemeinsam will man kommerzielle Einsatzmöglichkeiten für die Flugtaxis anpeilen. Das Geschäftsmodell impliziert sowohl den Frachttransport als auch die Nutzung der Fluggeräte für Inspektionen und zur Überwachung.

Top Flight bringt in die Beziehung sein patentiertes hybrides, elektrisches Stromversorgungssystem mit ein. Das ermöglicht eine längere Flugdauer. Bei einer Gewichtlast von vier Kilogramm sind bis zu zwei Stunden Flugzeit möglich. Zudem verfügt das US-Unternehmen über ein 3D-Echtzeit-Simulationsumgebungs- und Flottenmanagementsystem und eine Fernsteuerung, wobei man mehrere Flugeinheiten zeitgleich steuern kann.

Auch im eigenen Haus will Hyundai künftig auf den Einsatz von Drohnen setzen, vor allem bei der Etablierung von HD-Karten, aber auch in der Produktion und der Verwaltung. Auch hierbei soll Top Flight helfen.

Pressemitteilung

,

Comments are closed.