Hyundai: Autonom auf der Autobahn

Hyundai EQ900
Hyundai EQ900

Der südkoreanische Autohersteller Hyundai wird sein Hochautonomes Fahrzeug auf der Autobahn testen.

Ab kommendem Februar soll der Prototyp für Hochautonomes Fahren auf Level 4 von Hyundai auf der Autobahn in Südkorea getestet werden.

Hyundai EQ900

Hyundai EQ900

Die Teststrecke, eine Autobahn, ist rund 200 Kilometer lang und verbindet Seoul mit Pyeongchang. Pünktlich zur Winterolympiade soll der Test starten, was eine Premiere für Südkorea darstellt. Außerdem will man E-Autos und E-Shuttles für den Transport anbieten.

Die Prototypen für das Hochautonome Fahren sind zwei Genesis G80 Fahrzeuge, die mit Brennstoffzellen Technik angetrieben werden. Sie sollen Mautpassagen und Kreuzungen meistern können. Außerdem sollen sie mit einem 5G Netz vernetzt werden, was man in Zusammenarbeit mit KT entwickelt.

Quelle (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen