Hyundai: 5 Millionen für ACM

Der südkoreanische Autohersteller Hyundai spendiert fünf Millionen US-Dollar für das ACM.

Hyundai Vernetzungstechnologie

Hyundai Vernetzungstechnologie

Fünf Millionen US-Dollar scheint die magische Zahl zu sein. Wie schon Toyota, als auch Ford, investiert nun auch Hyundai fünf Millionen US-Dollar in das ACM (American Center for Mobility) im US-Bundesstaat Michigan.

Das Testzentrum ist in ein Netzwerks eingebunden und gehört zu den offiziell zugelassenen Testfeldern in den USA. Mit der Finanzspritze von Hyundai hat man nun 101 Millionen US-Dollar zusammengebracht. Aber es fehlen immernoch Gelder – rund 34 Millionen US-Dollar.

Hyundai hat in der Nähe einen Sitz und plant auf dem ACM Gelände Sensor- und Kommunikationstests durchzuführen, vor allem unter widrigen Wetterbedingungen.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen