Huawei gründet Zentrum für Autonomes Fahren

Das chinesische Unternehmen Huawei gründet ein Forschungszentrum für Autonomes Fahren in China.

Ein weiteres Mal beweist Huawei, dass man verstärkt im Bereich Autonomes Fahren ansetzt. Schon zuvor hatte sich das Unternehmen sich im Bereich Radar und KI-Chips engagiert. Nun verkündete man auf dem Huawei Autonomous Driving Network Technology Summit 2020 die Etablierung des Labors für Autonome Fahrnetze.

chinesische flagge

Das Labor werde zusammen mit chinesischen Universitäten ins Leben gerufen, aber es steht auch anderen Unternehmen offen. Das Ziel ist es, die Technik voranzubringen. Die Stufen vier und fünf der fünfstufigen Skala will man zusammen angehen. Dabei hat man die Schwerpunkte auf die Intensionserkennung, die Entscheidungsfindung und die Netzwerksimulation mithilfe von digitalen Zwillingen gesetzt.

In China gibt es einige Start-ups die das Autonome Auto als Robotertaxi einsetzen wollen. Schon nächstes Jahr will WeRide soweit sein.

Comments are closed.