Hitachis neues Spurhaltesystem

Hitachi Prognose System

Die japanische Firma Hitachi hat eine neue Technologie entwickelt, die das versehentliche Spurverlassen verhindert: Lane Mark Fusion.

Hitachi Prognose System

Das versehentliche Verlassen der Spur ist eine der Schwerpunkte bei der Unfallforschung, da es eine häufige Ursache ist. Das japanische Unternehmen Hitachi habe eine neue Technik entwickelt, diese Gefahr zu bannen.

Dafür hat Hitachi eine Methode entwickelt, welche es Autonomen Fahrzeugen erlaube, ihre Position auf der Straße auch unter Verlust der Sicht zu berechnen. Wenn die Kamerasysteme auf Grund schlechten Wetters versagen, kann das neue System eingreifen und die Spur, auf der man fährt, halten.

Das System, mit Namen Lane Mark Fusion, speichert die Daten der Kameras, welche bei Verlust der Sensordaten auswertet vorliegen. Aus dem Bildmaterial und mittels GPS soll das System die Spur berechnen und derart die Spur auch halten können.

Quelle (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen