HERE & Vodafone – Vernetzung der Automatisierung

Und noch ein neuer Kooperationspartner für HERE: Vodafone.

Der Telekommunikationsdienstleister Vodafone partnert mit dem Kartendienstleister HERE für das Autonome Fahren in der Stadt.

Here Logo

Auf der CES 2018 haben sich die beiden Unternehmen, Vodafone und HERE, darauf geeinigt, künftig zusammen zuarbeiten. Dabei geht es darum, die nötigen Daten – beispielsweise der Fahrzeugsensorik – in die Open Map von HERE zu laden. Das soll der Mobilfunkanbieter Vodafone organisieren.

Vodafone hat 10 Millionen Fahrzeuge weltweit vernetzt und nun will man, in Kooperation mit HERE, einen 5G Atlas entwickeln. Dieser soll für das Autonome Fahren sein und im Ergebnis ist es die Verschmelzung von HD-Kartenmaterial in Echtzeit-Aktualisierung.

Die Daten werden von Vodafone erhoben, die auch von künftigen Diensten verwendet werden können. Bisher ist 4G im Einsatz, aber der Nachfolger – 5G – wird derzeit von HERE und Vodafone im Testzentrum Aldenhoven erforscht. Dort wird das 5G Netz von Vodafone erstmals eingeführt.

Das 5G von Vodafone soll 10 Gigabit übertragen und eine Latenzzeit von 10 Millisekunden haben. Damit erreicht man eine annähernde Echtzeit bei der Aktualisierung des Kartenmaterials. Diese Daten werden von intelligenten Autos genutzt, um die Strecke zu optimieren und Gefahren aus dem Weg zu fahren. Die Daten werden in die Open Location Platform von HERE geladen und dort bereitgestellt.

Des Weiteren plant man weitere Services, vor allem für die Städte. So zeigt man auf der Messe CES 2018 Lösungen für das intelligente Abfallmanagement mit vernetzten Mülleimern. Das senkt den Spritverbrauch und entlastet die Straßen. Auch die Parkplatzsuche oder die Straßenbeleuchtung soll Teil des IoT werden.

Presemitteilung (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen