HERE und INRIX widmen sich gemeinsam dem Parken

HERE in Berlin
HERE in Berlin

Die beiden Anbieter von Karten- und Verkehrsdaten, HERE und Inrix, widmen sich dem Parken.

Um Synergien zu wecken, wollen die beiden Firmen HERE und Inrix ein gemeinsames Park-Ökosystem schaffen. Derart sollen die Inrix-Daten in die HERE Karten einfließen.

HERE in Berlin

HERE in Berlin

Die Inrix-Daten implizieren die Verfügbarkeit von Parkplätzen. Diese Daten umfassen nicht nur Parkhäuser, sondern auch Stellplätze an der Straße. Des Weiteren werden auch die Kosten dafür gleich angezeigt.

Diese Informationen werden dem HERE Parking System hinzugefügt. Derart soll die HERE-Kundschaft schneller und bequemer den günstigsten Parkplatz in der Umgebung finden. Die Datenlage umfasst über 1.100 Städte in 65 Ländern bezüglich der Straßenparkplätze. Parkplätze in Parkhäusern findet man damit künftig in 20.000 Städten in 150 Ländern.

Die Applikation “Finde mein Auto” hilft auch beim Wiederauffinden des eigenen Autos und auch Lade-Stellplätze werden angezeigt.

Inrix nutzt die Plattform von HERE dafür, seine Dienste einem breiteren Publikum anzubieten. Derart kann man die Verkehrsdaten käuflich erwerben.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …