HERE tritt 5GAA bei

Der Kartendienstleister HERE ist der 5G Automotive Association (5GAA) beigetreten.

Die 5GAA wurde 2016 gegründet und hat in der Zwischenzeit viele Mitglieder der Autonomen Fahrzeugbranche gewonnen. Summa summarum sind es derzeit 134 Mitglieder, darunter auch Ericsson, Huawei, Intel, Nokia und Qualcomm. Das neueste Mitglied ist der Kartendienstleister HERE, der vor allem Firmen der deutschen Autoindustrie gehört.

HERE in Berlin

HERE in Berlin

5GAA hat sich zur Aufgabe gesetzt, die Fahrzeugvernetzung via Mobilfunk (C-V2X) zu unterstützen und will namensgemäß die 5G-Verbreitung vorantreiben. Die 5GAA demonstrierte die Fähigkeiten dieser Vernetzungsart erst kürzlich in Turin.

Die Vernetzung via  5G als Vernetzungsstandard steht der WLAN– oder DSRC Vernetzung gegenüber, was die Autoindustrie polarisiert. So setzen beispielsweise Mercedes-Benz und BMW auf diese Art der Vernetzung, während Volkswagen eher WLAN präferiert. Die VW-Tochter Audi allerdings, die mit Mercedes-Benz und BMW Eigentümer von HERE ist, tendiert auch zu C-V2X (Cellular-Vehicle-to-Everything). Audi möchte mit den beiden anderen Firmen auch im Bereich des Autonomen Fahren gemeinsame Sache machen.

HERE ist ein wichtiger Meilenstein für die Vereinigung, denn das Kartenmaterial für das Autonome Fahren kommt auch von HERE und die Übermittlung dieser Daten gelingt eben auch über den Mobilfunk.

Comments are closed.