HERE Geodata Models für schnellere 5G Integration

Der Kartendienstleister HERE hat jüngst HERE Geodata Models vorgestellt. Damit soll 5G schneller integriert werden.

Mit dem neuen Konzept von HERE, den HERE Geodata Models, können Unternehmen der Telekommunikationsbranche ihre 5G-Bemühungen schneller umsetzen. Dabei handelt es sich um eine genaue und skalierbare Darstellung von Verkehrswegen inklusive der Gegebenheiten und Verkehrsinfrastruktur.

HERE geodata models.

HERE geodata models. Quelle: HERE

Das genaue Abbild der Umgebung wird für die Umsetzung von 5G bzw. der zu setzenden Sendemasten gebraucht. Derart kann man vom Computer aus die Standorte der Sendemasten planen, um eine flächendeckende Versorgung bereitzustellen.

Das neue 5G-Netz braucht denn ungleich mehr Sendemasten wie 4G, da die Frequenzen nicht so weit streuen. Bei weiterer Entfernung erhöhen sich die Störungen durch beispielsweise Bäume oder Gebäude, die auf den Karten von HERE exakt festgehalten sind.

Die Gebäude, Bäume und Geländemodelle sind beispielsweise mit einer Abweichung von einem Meter genau in das digitale Material eingetragen. Die Daten werden mithilfe einer Künstlichen Intelligenz permanent verbessert. Des Weiteren bietet HERE seit vergangenem Jahr HERE Cellular Signals, um die Abdeckung der Funksignale darzustellen.

Comments are closed.