HERE: Der Urban Mobility Index & Kooperation mit Tieto

Neues von HERE: der Urban Mobility Index und die Kooperation mit Tieto.

Nach dem HERE Traffic Dashboard, visualisiert man nun auch noch die Mobilität in 38 Städten auf der Welt. Das Konzept heißt Urban Mobility Index und soll beispielsweise helfen, stehenden von fließendem Verkehr zu unterscheiden oder verschiedene Verkehrsarten aufzuzeigen.

Für die Aufbereitung der Karte bediente man sich der eigenen Daten als auch derjenigen, die die öffentlichen Quellen bereitstellen. Derart kann man die Mobilität in der Stadt nach unterschiedlichen Gesichtspunkten bewerten. Dies beinhaltet die Information zu Staus, die Reisezeit, die Geschwindigkeit, die Effizienz, den Grad der Automatisierung und die Preise des ÖPNV.

Außerdem werden in dem Material die Parks, die Umweltzonen und die Ladestationen vermerkt, sowie deren Verfügbarkeit. Das Kartenmaterial kann man sich hier einsehen. Das Ziel ist die Vielfalt der urbanen Mobilität abzubilden.

Die Städte, in denen das Material verfügbar ist, liegen in Australien und Südostasien, in Nordamerika, Südamerika und Europa. In Europa sind das Amsterdam, Barcelona, Berlin, Birmingham, Brüssel, Dublin, Hamburg, Helsinki, Kopenhagen, Lisabon, London, Madrid, Mailand, Moksau, Paris, Rom, Stockholm, Warschau, Wien und Zürich.

Außerdem kooperiert man schon seit Beginn des Monats mit dem IT-Dienstleistungs- und Softwareunternehmen Tieto. Gemeinsam will man Fahrzeug- und Logistiklösungen abbilden. Tieto bringt Beratung, Infrastruktur und beispielsweise Anwendungsdienste mit in das HERE Portfolio. HERE verspricht sich eine bessere Marktanbindung von der Zusammenarbeit. Denn Tieto ermöglicht die Integration von HERE in IoT Geräten, der Kommunikationsinfrastruktur und vernetzten Autos per Chipsatz, Software oder als Servicelösung.

Pressemitteilung von HERE zu Tieto (englisch)

Comments are closed.