Gymnasiast baut ein Roboterauto

Anlässlich eines Physikwettbewerbs hat ein Schüler aus dem Gymnasium in Meppen ein Autonomes Fahrzeug gebaut.

Die Hans-Riegel-Stiftung in Oldenburg hatte einen Wettbewerb in Physik ausgeschrieben. Eine Arbeit befasste sich mit der Robotik im Themenfeld der Informatik. In diesem Zusammenhang entwickelte Marcel Hunfeld ein Autonomes Fahrzeug und stand damit auf dem Bronzetreppchen bei dem Wettbewerb.

Ein Ingenieur von Morgen – und es bleibt die Erkenntis, dass das Autonome Fahren bald Realität sein kann.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen