Greenplan: DHL Routenberechnung

Das Unternehmen Greenplan optimiert die Fahrrouten für die DHL-Zustellung per KI.

Welchen Weg sollte man nehmen, wenn man möglichst effektiv die Pakete zustellen will? Diese Frage hat DHL an das Unternehmen Greenplan übergeben, deren Antwort eine KI enthält.

post-briefkasten

Die Posttochter DHL finanziert das Start-up Greenplan, das eine KI für die Routenoptimierung nutzt und sogar abbildet, wo man am besten hält. Diese intelligente Streckenfindung ergibt sich aus der Nutzung der verfügbaren Daten.

Der Algorithmus stammt aus den Laboren der Universität Bonn, die zusammen mit DHL arbeiteten. Dieser stehe nun, dank Greenplan, für Lieferungen bereit. Die Datengrundlage besteht auch aus historischen Verkehrsmustern, die mithelfen, bis zu 20 Prozent der Kosten einzusparen. Man reduziert die Strecke und damit die Kosten für Sprit und Umweltzerstörung.

Des Weiteren bietet die Entwicklung den Vorteil, dass man Lieferungen innerhalb eines Zeitfensters abgeben kann. Auch der Startpunkt kann derart vorgegeben sein. Kommen E-Fahrzeuge zum Einsatz, kann auch deren Reichweite in die Berechnung aufgenommen werden.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …