Great Wall Motors überlegt auf Lösungen von Mobileye zu setzen

Der chinesische Hersteller Great Wall Motors überlegt Fahrzeuge bis Level 2 mit der Technik von Mobileye auszustatten.

Great Wall Motors aus China prüft eine Zusammenarbeit mit dem zu Intel gehörenden Unternehmen Mobileye. Mobileye stellt Technologien für das Autonome Fahren.

Mobileye Sensorik in US-Bussen

Mobileye Technologie in Bussen. Quelle: Intel

Deren Technologie soll für die Fahrzeuge bis Level 2 (Teilautonomie) eingesetzt werden. Diese sollen innerhalb der nächsten drei bis fünf Jahre vom Band rollen. Auch darüber hinaus, bis Level 3, sind derartige Überlegungen geplant.

Auf diesen Stufen des Autonomen Fahren können Features wie die Autonome Notbremse, die Frontkollisionswarnung und der Spurhalteassistent in die Fahrzeuge von GWM integriert werden. Ab höheren Leveln wird das dann etwas komplexer, wobei man bis Stufe 3 von Teilautonomie spricht.

Quelle (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …