Grab übernimmt Navigationssystem von SK Telecom

Der Fahrdienstvermittler Grab übernimmt das Navigationssystem von SK Telecom, genannt T Map.

SK Telekom und Grab Chef.

SK Telekom und Grab Chef. Quelle: koreaherald

Das Navigationssystem des Telekommunikationsriesen aus Südkorea, SK Telekom, nennt sich T Map. Diese Anwendung und das entsprechende Kartenmaterial nutzt der Fahrdienstleister Grab künftig für sein Angebot. Grab ist der Platzhirsch für Fahrdienstvermittlungen im asiatischen Raum außerhalb von China. In China dominiert Didi Chuxing.

Dafür haben die beiden Unternehmen, Grab und SK Telecom, ein Joint Venture gegründet: Grab Geo Holdings. Die Vereinbarung haben die beiden Chefs der Firmen in Seoul getroffen. Das Navigationssystem bedient sich des Algorithmuses von SK Telecom für die Analyse großer Datenmengen. Zudem bedient man sich eines exakten GPS.

T Map wird monatlich von rund 11,5 Millionen Usern genutzt. Grab nutzt T Map fortan in . Mithilfe von Grab wird die T Map künftig neben Singapur auch in Malaysia, Indonesien, Vietnam und andere Teile Südostasiens verwendet.

Quelle (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …