Google Patent – Bedienung durch Winken

Die Technik ist nicht neu, denn bereits moderne Smartphones können es: Die Bedienung durch Winken oder Gesten im Allgemeinen.

Diese Technik für das Auto anzupassen, auf diese Idee ist bisher nur Google gekommen und hat sich es auch gleich patentieren lassen. Derart kann man mit einem Fingerzeig oder mit einer anderen Geste der Hand, das Radio einstellen oder die Scheiben herunterdrehen lassen. Auch das Starten kann mit dieser Technik ermöglicht werden, fragt sich wie sicher das als Schlüsselersatz ist.

Kurz zuvor hat Google die Firma gekauft, die diese Technik entwickelt. Die Technik für das Auto soll in der Decke installiert sein, die Sensoren erkennen die Handbewegungen des Fahrenden.

Dies soll die Sicherheit im Verkehr erhöhen, denn Ablenkung des Fahrenden ist oftmals Grund eines Unfalls. Mit dieser Technik kann man sein Auto bedienen, ohne die Augen von der Straße zu nehmen.

Vermutlich wird Google auch diese Technologie seinen Autonomen Autos zu Teil werden lassen.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen