Gemeinsame Anstrengungen für Autonome Schifffahrt

Behörden aus acht Ländern haben sich zusammengeschlossen, um die Autonome Schifffahrt voranzubringen.

Die Automatisierung der Schifffahrt ist im Gegensatz zum Straßenverkehr einfacher und dennoch ist der Verkehr zu Lande in diesem Punkt weiter. Doch das könnte sich bald ändern, denn Schifffahrtsbehörden aus acht Ländern wollen die Entwicklung anschieben.

Schifffahrt

Schifffahrt

Derart trafen sich die zuständigen Behörden aus China, Dänemark, Finnland, Japan, Niederlande, Norwegen, Singapur und Südkorea Anfang August virtuell zum Treffen der MASSPorts-Initiative. Des Weiteren waren die internationalen Seeschifffahrtsorganisation (IMO), die internationalen Vereinigung der Marinehilfen für Schifffahrts- und Leuchtturmbehörden (IALA) sowie der Internationalen Vereinigung der Häfen (IAPH) eingeladen, die Diskussionen zu begleiten.

Gemeinsam entwickeln sie Richtlinien und Bedingungen für Versuche in Häfen und einheitliche Begriffe und Standards für die Kommunikation. Auch die Überprüfung der Konzepte ist Teil des Vorgehens.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …