Gatik: Autonome Lkws ohne Sicherheitsbordpersonal

Gatik: Autonome Lkws ohne Sicherheitsbordpersonal

Das Unternehmen Gatik will seine Lkws ohne Sicherheitsfahrenden in den Verkehr schicken.

Jüngst hat die Gouverneurin des Bundesstaates Kansas die “Senate Bill 313” unterzeichnet, womit Fahrzeuge auch ohne Sicherheitspersonal an Bord autonom auf öffentlichen Straßen fahren dürfen. Nun hat das Transport-Startup Gatik vor, seine Lkws auch ohne Bordpersonal auf die Straße zu schicken.

Das Gesetz soll die Verkehrssicherheit erhöhen und die Logistik effizienter machen. Ein Grund ist sicherlich auch, die Branche nach Kansas zu holen. Derart ist Kansas nun der 25. US-Bundesstaat, der den Betrieb von autonomen Fahrzeugen auf öffentlichen Straßen erlaubt. Das Unternehmen hat bei der Entwicklung des Gesetzes mit den Behörden zusammengearbeitet.

Mit den Lkws der Klasse 6 bis 12 Tonnen bedient die Gatik die Mittlere Meile und unterscheidet sich damit von den anderen Branchenbeteiligten wie TuSimple oder Waymo, die auf die Langstrecke setzen. Schon 2021 waren die Lkws von Gatik in Kooperation mit Walmart ohne Sicherheitspersonal in Arkansas unterwegs. Auch in Arkansas beriet man die Behörden beim Gesetzentwurf.

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen