Galileo bekommt neue Satelliten

Das europäische Positionierungssystem Galileo bekommt neue Satelliten im Dezember.

satellit

Vor gut einem Jahr waren die letzten Satelliten für das europäische Galileo Projekt ins All geschossen worden, nun gibt es Nachschub. Mit dem Galileo System lassen sich, wie bei GPS, Fahrzeuge navigieren und positionieren.

Am 12. Dezember werden vier neue Satelliten das System weiter komplettieren und die Zahl der Satelliten steigt somit auf 19 an. Damit fehlen nur noch die letzten fünf Satelliten.

Auch Japan hat ein derartiges System im Aufbau: Quasi-Zenit und beide Systeme sollen miteinander kooperieren. Ein satellitengestützte Navigation ist auch für das Autonome Fahren von Bedeutung. Und gerade dafür ist GPS im nichtmilitärischen Sinne zu wenig exakt.

Quelle

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen