Führerschein als App | USA

Der US-Bundesstaat Iowa möchte den Führerschein durch eine Smartphone App ersetzen. Doch es gibt noch einige Schwierigkeiten.

Die digitalen Ausweise sind auf dem Vormarsch und in dem US-Staat Iowa soll auch der Führerschein im Smartphone stecken. Eine App soll ab 2016 den Führerschein ersetzen können. Doch es gibt Datenschutz-Bedenken und Sicherheitskomplikationen. Für Ersteres soll ein Code sorgen, der alle anderen Daten der kontrollierten Person blockiert.

Die App, vom Verkehrsministerium des Bundesstaates, soll nicht nur bei Verkehrskontrollen, sondern auch am Flughafen vorgezeigt werden können. Bisher wurde das Konzept bei Kfz-Versicherungen angewandt oder für das e-Flugzeugticket.

Die Idee ist, dass der kontrollierende Beamte, das Smartphone des zu Kontrollierenden nicht in die Hand nimmt. Doch es gibt zu wenig mobile Scanner, so dass man das Smartphone mit in den Polizeiwagen nehmen muss, um es zu scannen. Doch damit ergeben sich Schwierigkeiten, wie die Haftung, falls es fallen gelassen wird? Was wenn zu der Zeit eine Nachricht herein kommt? Was wenn die Bildschirmsperre aktivert wird?

Quelle (englisch)

David Fluhr

Ich schreibe seit 2011 über das Thema Autonomes & Vernetztes Fahren und berichte auch auf anderen Seiten, wie dem Smart Mobility Hub, darüber. Ich habe Sozialwissenschaften an der HU Berlin studiert und bin seit 2012 selbstständiger Journalist. Kontakt: mail@autonomes-fahren.de

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Für einen Kommentar braucht es einen Blick in die Datenschutz-Bestimmungen